Fotografie landschaftsfotografie Persönliches

Endlich, der Herbst ist da!

Ja, ja, ich weiß schon, manche vermissen bereits den Sommer und verfallen schon bei dem Gedanken an Nebel und kühle Temperaturen in eine Herbstdepression. Ich sehe das allerdings komplett anders und mit mir wahrscheinlich auch die meisten Landschaftsfotografen – hier meine Tipps für einen gelungenen Fotoherbst:

  1. Jetzt im Oktober trägt der Wald und mit ihm die gesamte Natur das bunteste Kleid. Das ist nicht nur für Landschaftsfotografen traumhaft, einfach jeder und jede kann davon profitieren. Wichtig ist, den inneren Schweinehund zu überwinden und rauszugehen.

    DS_Voest_Nebel-2-5
    Im Herbst ist weiches Licht fast garantiert – hier kämpft sich gerade die Sonne durch den Nebel
  2. Der Sonnenaufgang ist jetzt wesentlich später als im Sommer. Das heißt, du musst nich um 04.00 Uhr früh aufstehen um einen taumhaften Augenblick zu erleben. Such dir eine erhöhte Stelle in deiner Nähe mit freiem Blick nach Osten und begib dich an einem schönen Morgen dorthin – du wirst sehen, es ist einfach traumhaft.

    Landschaftsfotografie_Morgensonne_Ried_09_2019-8035
    Kurz vor Sonnenaufgang biete die Natur eine traumhafte Stimmung – im Herbst muss man dafür nicht mehr ganz so bald aufstehen.
  3. Lerne den Nebel lieben! Ich weiß, es ist nich leicht, aber wenn du dich darauf einlässt kann er unheimlich entspannend und beruhigend wirken. Nebel macht alles langsamer und er verbirgt of lästige Details und lässt dann nur die wichtigen markanten Punkte erscheinen.

    Linz_Voest_Herbst_Morgen-8885
    Wenn der Nebel am Wasser dem blauen Himmel weicht entstehen eindrucksvolle Momente
  4. Die Mücken sind weg – kein weiterer Kommentar notwendig
  5. Ein schönes Feuerchen im Kamin bringt jede Menge Romantik.
  6. Wenn du einmal nicht raus willst, kannst du ruhigen Gewissens den ganze Tag im Haus verbringen.
  7. Spiele im Laub wie früher als Kind. Wirf es in die Luft, laufe mit zügigen Schritten durch und wenn du eine Kamera dabei hast – mach bunte, lebendige und kreative Porträts.
  8. Wenn Nebel und wenn möglich, dann rauf mit dir über die Nebelgrenze. Temperaturanstieg und traumhafte Eindrücke sind dir garantiert.

    Pregarten_Kumpfmuehle_Wartberg-8982
    Nach Sonnenuntergang gibt es keine Mücken sondern einfach nur traumhafte Stimmung

So, das wars auch schon mit meinen Tipps für den Herbst. Ja, ich mag den Sommer auch, aber manchmal bin ich dann schon auch froh wenn die Hitze weg ist und ich draußen klare frische Luft zu atmen bekomme.

Ich wünsch euch noch traumhafte Herbsttage

Euer Ralph

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: