Fotografie Nachtfotografie

Burgruine Ruttenstein im unteren Mühlviertel bei Nacht

Nachtfotografie ist für mich eine der spannendsten Formen der Fotografie. Die Stimmung ist ruhiger, der Bildaufbau gestaltet sich durch die eingeschränkte Sicht etwas schwierige und die Wahrscheinlichkeit, dass man alleine unterwegs ist ist wesentlich größer.

Ruttenstein_Nacht-0734-Bearbeitet

Overcrowding ist bei der Ruine Ruttenstein kein Thema und wenn man dann wie ich hier auf einem Hügel steht, denn man nur erklimmen kann indem man Querfeldein durch den Wald nach oben steigt, dann hat man fast schon die Garantie, dass man dort in Ruhe fotografieren kann – zu jeder Tageszeit.

Auf jeden Fall hatte ich Glück, dass es eine helle Nacht war, dadurch war die Sicht im Wald relativ gut. Meine Stirnlampe tat das übrige.

Die beleuchtete Burg und der dunkle Wald stellte mich allerdings belichtungsmäßig vor eine kleine Herausforderung. Mit Belichtungsreihen bekam ich dies schließlich in den Griff.

Bei dieser Art der Fotografie wird man richtig gezwungen sich entsprechend Zeit zu nehmen und ich denke, dann merkt man dann auch am Ergebnis. Nicht die Menge an Bildern steht im Vordergrund, sondern nur das eine Bild, dass einem im Kopf herumgeistert. Ein gelungenes Bild bei so einem Fotoausflug und man geht zufrieden nach Hause.

Ruttenstein_Nacht-0723-Bearbeitet

Zumindest ist es mir so ergangen.

Euer Ralph

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: